Menümobile menu

Mit Gott Kontakt aufnehmen

Gottkontakt

Beten für Anfänger

Persönliche Geschichten

Erfahrungen mit Beten

Verschiedene Personen im Kurzinterview

Facettenreich

Vaterunser

Einsichten, Beten mit Gebärden, Anleitung zum Beten und Dialekte

Beten stellt Kontakt mit Gott her. Beten ist mehr als Reden. Beten ist auch Hören. Beten heißt ebenso, sein Herz vor Gott auszuschütten. Gott alles zu sagen, was auf dem Herzen brennt: Freude und Leid mitteilen, Gott loben und Gott danken, klagen oder bitten. Beim Beten geht es um mich, um andere und um die ganze Welt. Gott ist nahbar und freundlich und sucht die Verbindung. Das wird an vielen Stellen in der Bibel deutlich.

Die Impulspost „Gottkontakt“ soll Mut machen, den Kontakt mit Gott aufzunehmen. Gerade in diesen Zeiten, in denen wir unser gewohntes Leben nicht weiterleben, keine Freunde und Verwandte treffen und auch keine Gottesdienste mehr besuchen können. Angesichts der Entwicklungen der letzten Wochen haben wir entschieden, die Impulspost etwas zu verändern und bereits in der Karwoche an alle evangelischen Haushalte zu verschicken. Anregungen und Texte zum Thema „Gottkontakt - Beten“ können gerade in dieser Lage der Corona-Pandemie hilfreich sein. Das Gebet als eine Kraftquelle herauszustellen, ist unsere Aufgabe und – hoffentlich – ein Trost.

Auf dieser begleitenden Aktionswebsite finden Sie ermutigende Geschichten, wie Menschen ihren Gottkontakt erleben und gestalten. Dazu zahlreiche Gebetsvorschläge, interessante Artikel, praktische Anregungen und Ideen zum Mit- und Nachmachen. So formulieren Sie doch auch Ihr eigenes Gebet und stellen es auf der Website ein. Zudem erfahren Sie auch, wie Sie die Ostertage zuhause gestalten können.

Suche nach Gemeinden in der EKHN

Sind Sie auf der Suche nach Ihrer Gemeinde oder einer Einrichtung in Ihrer Nähe?

Zur Adress-Suche

Bildmotive für jeden Tag

Diese wechselnden kreativen Motive können Sie hier auf Ihr Mobiltelefon abonnieren oder mit dieser Anleitung einfach in Ihre Website integrieren.

Webinar am 6. Juni ab 11 Uhr

"Wenn et Bedde sich lohne däät, wat meinste wohl, wat ich dann bedde däät …“

Gemeinsames Webinar der Evang. Akademie Frankfurt und der EKHN auf dem YouTube Kanal bzw. der Homepage der Akademie.

Der Titel bezieht sich auf das Lied der Kölner Band BAP. „Lohnt sich das Beten also? Was ist das überhaupt, ein Gebet? Kann man mit dem transzendenten Gott wirklich in Kontakt treten? Vielleicht sind Gebete ja nur eine fromme Illusion, Selbstgespräche der Betenden. Aber auch wenn Gott existiert, heißt das nicht, dass es eine Automatik der Antwort oder sogar der Gebetserfüllung gäbe. Diese Fragen und Gedanken waren Thema der  „Impulspost“ im April und sind Thema dieses Webinars.

Weitere Infos zur Veranstaltung

 

 

 

to top